Fußnoten und mehrspaltiger Textrahmen – Neuerung in InDesign CC (2017)

Wenn es um Fußnoten in mehrspaltigen Textrahmen ging, trieb es regelmäßig Schweißperlen auf die Stirn der InDesigner. Entweder musste muss man Handarbeit leisten oder über Scripte und Endnoten zum Ziel kommen. Seit dem Update auf InDesign CC2017 wurde nun endlich nachgebessert.

Fußnoten anlegen

Zum Anlegen einer Fußnote setzt man Einfügemarke an der Stelle, an der die Fußnotenverweis-Nummer angezeigt werden soll. Wähle Schrift -> Fußnote einfügen (Abb. 1) und füge den Fußnotentext ein. Dieser kann über Absatzformate entsprechend formatiert werden. Wie man sieht, befindet sich der Fußnotentext immer innerhalb der Spalte, in der sich die Fußnote befindet.

Abb. 1 Abb. 1

Neu ab InDesign CC (2017)

Jetzt hat uns Adobe eine eigene Option zum Gestalten der Fußnoten geschenkt. Zu finden ist sie über:

  • Schrift -> Fußnotenoptionen
  • In den Textrahmenoptionen
  • In den Objektformaten

Um für alle im Dokument vorhandenen Textrahmen die Fußnoten festzulegen, öffne die Fußnotenoptionen über Schrift -> Optionen für Dokumentenfußnoten -> Layout. Hier aktiviere die Option Fußnoten spaltenübergreifend darstellen (Abb. 2). Weiterhin können die Abstände und Versatz, sowie die Formatierung für die Linie definiert werden.  

Abb. 2 Abb. 2

Es ist aber auch möglich, die Fußnotenoptionen für einzelne Textrahmen zu aktivieren bzw. deaktivieren. Über cmd/strg+B gelangt man in die Textrahmenoptionen. Unter Fußnoten ist die Option Abweichungen aktivieren und je nach Grundeinstellung kann eine spaltenübergreifende Darstellung auswählen bzw. deaktivieren (Abb. 3) werden.

Abb. 3 Abb. 3

Ebenfalls ist möglich, dies über die Objektformate zu definieren (Abb. 4).

Abb. 4 Abb. 4

Somit lassen sich die Einstellung fürs gesamte Dokument festlegen, oder nur für einzelne Textrahmen oder über Objektformate.
Ich persönlich finde diese Neuerung klasse und glaube, dass es vielen so geht.

Alle weiteren Neuerungen zu InDesign CC(2017) gibt es hier zum Nachlesen: Neuheiten in InDesign CC

Weiterempfehlen

 Zurück